Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen bzw. Sozialarbeiterinnen/Sozialarbeiter (m/w/d) für die Besonderen Sozialen Dienste - Schwerpunkt Asyl

scheme image

Die Stadtverwaltung Hilden ist mit rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeberinnen in Hilden und stellt mit ihren Dienstleistungen sicher, dass mehr als 55.000 Einwohnerinnen und Einwohner in einer attraktiven und familienfreundlichen Stadt mit hoher Lebensqualität leben, lernen und arbeiten können. Am Fuße des Bergischen Landes zwischen Düsseldorf und Solingen gelegen, bietet die Stadt eine exzellente infrastrukturelle Anbindung.
 
Als Verstärkung angesichts der aus der Ukraine geflüchteten und in Hilden unterzubringenden Menschen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Sachgebiet Besondere Soziale Dienste, Asyl – mehrere
 
Sozialpädagoginnen/Sozialpädagogen bzw. Sozialarbeiterinnen/Sozialarbeiter (m/w/d)
für die Besonderen Sozialen Dienste - Schwerpunkt Asyl
 
Die Stellen sind befristet für ein Jahr zu besetzen. Die Stellen können sowohl in Teilzeit als auch in Vollzeit besetzt werden.
 
Die Eingruppierung richtet sich nach der Entgeltgruppe S 11B TVöD-SuE.
 
Die Anzahl der einzustellenden Personen richtet sich nach der Anzahl der ankommenden Geflüchteten. Die Ausschreibung wird zunächst fortlaufend veröffentlicht. Wir führen regelmäßig Gespräche und informieren Sie über den Stand Ihrer Bewerbung. 

Ihr Aufgabengebiet:
 
Inhaltliche Schwerpunkte im Sachgebiet sind die Entwicklung von ressourcenorientierten Lösungsansätzen, die zielorientierte Steuerung von Unterstützungsbedarfen, die Integration von AsylbewerberInnen und ausländischen Flüchtlingen sowie die enge Zusammenarbeit im Team und mit den übrigen Sachgebieten des Amtes für Jugend, Schule, Integration und Sport sowie die Betreuung der Zielgruppe in den städtischen Unterkünften.
 
Im Wesentlichen gehören folgende Tätigkeiten zu Ihren Aufgaben:
  • Fachliche und rechtliche Prüfung der Bedarfssituation, Zielentwicklung unter Berücksichtigung der Partizipationsrechte sowie unter Einbeziehung der familiären und sozialen Ressourcen
  • Anamnese
  • Entwicklung eines geeigneten, angemessenen und wirtschaftlichen Hilfesettings und dessen Begleitung
  • Fortlaufende Dokumentation, Planung und Steuerung der Hilfe sowie Überprüfung und Anpassung der Zielerreichung
  • Bedarfs- und lösungsorienterte Beratung, Entwicklung von partizipativen Lösungsansätzen im Dialog
  • Vermittlung angemessener Hilfen und deren Begleitung
  • Beratung, Vermittlung, Klärung und Entscheidung in Konflikt- und Krisensituationen
  • Unterbringung in Gemeinschaftsunterkünften sowie Sicherstellung der notwendigen Anforderungen an den Wohnraum
  • Projektarbeit

Ihr Profil:

Diese Voraussetzungen müssen Sie zwingend mitbringen:
 
  • abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium im Bereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit mit staatlicher Anerkennung oder einem vergleichbaren Studiengang mit pädagogischem Schwerpunkt z.B. Erziehungswissenschaften oder Kindheitspädagogik  
Wir erwarten zudem folgende Fähigkeiten und Kompetenzen:
 
  • Fachliche Kompetenz, insbesondere
    • Praktische Erfahrungen in der sozialen Arbeit, wünschenswerterweise mit ausländischen Flüchtlingen oder auch mit Kindern
    • Kenntnisse über Anwendung und Methoden der Gesprächsführung und Beratung oder die Bereitschaft sich diese anzueignen
    • Deeskalationsmethoden
    • Fremdsprachenkenntnisse (Englisch in Wort und Schrift, wünschenswert Ukrainisch oder Russisch)
  • Eine ausgeprägte soziale Kompetenz, insbesondere
    • sehr gute Kommunikationsfähigkeiten sowie Konfliktfähigkeit
    • Einfühlungsvermögen
    • Teamfähigkeit
    • Verständnis für die Bedeutung interkultureller Kompetenzen
    • Offenheit, Akzeptanz und Sensibilität gegenüber Menschen mit Fluchthintergrund und psychischen Problemen
    • einen offenen und guten Zugang zu Klientel aller Altersgruppen
  • Persönliche Kompetenz, insbesondere ein hohes Maß an Eigeninitiative und ein gutes Organisationsvermögen
  • Digitale Kompetenz, insbesondere Sicherer Umgang mit EDV, insbesondere den MS-Office-Produkten
  • Besitz des Führerscheins der Klasse B und die Bereitschaft, den eigenen PKW für dienstliche Fahrten zu nutzen

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationen und Geschlechter!
 
Der Stadtverwaltung Hilden ist die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen wichtig. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.
 
Schwerbehinderte Menschen und Schwerbehinderten Gleichgestellte nach dem SGB IX wer-den bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Damit wir eine vorliegende Schwerbehinde-rung oder Gleichstellung beim Bewerbungsverfahren berücksichtigen können, geben Sie diese bitte im entsprechenden Feld des Bewerbungsformulars an.
 
Nähere Informationen zur Stadt Hilden erhalten Sie unter www.hilden.de
 
Für weitere Informationen zur Stelle steht Ihnen der Sachgebietsleiter, Herr Zimmerer, gerne zur Verfügung (Tel.: 02103 – 72 1570).
 
Ihre Bewerbung richten Sie bitte über das Online-Bewerbungsformular an das Haupt- und Personalamt.