Sozialpädagog*in bzw. Sozialarbeiter*in (m/w/d) für die Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche

scheme image
Vielfältige Aufgaben und Perspektiven - gestalten Sie Ihre berufliche Zukunft und gemeinsam mit unseren über 1.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Hilden. Werden Sie Teil unserer Stadtverwaltung und leisten mit uns einen Beitrag für das Gemeinwohl und eine hohe Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger.

Sie beraten gerne, unterstützen Kinder und Jugendliche und möchten mit Ihren sozialpädagogischen Kenntnissen und Kompetenzen die Zukunft unserer Stadt aktiv mitgestalten? Dann haben wir die passende Stelle für Sie! 

Wir suchen ab dem 01.07.2024 eine*n

Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagog*in (m/w/d) für die Fachstelle Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche gem. § 35a SGB VIII

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe S 14 TVöD-SuE (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst - Bereich Sozial- und Erziehungsdienst). 

Die Besetzung der Stelle im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich (Jobsharing - Aufteilung der Arbeitszeit auf den Vor- und Nachmittag oder die Teilung der Woche).
 
Ihr Aufgabengebiet:
  • Prüfung der Anspruchsgrundlage und der Bedarfe für die Gewährung von Leistungen der Eingliederungshilfe nach §35a SGB VIII 
  • Prüfung der Teilhabebeeinträchtigung
  • Gesamtfallverantwortung im Rahmen der sachlichen und fachlichen Prozessstandards, Hilfeplanung gem. §36 SGB VIII
  • Sozialverwaltungsrechtliche Umsetzung der Eingliederungshilfeleistung unter Berücksichtigung der einschlägigen Vorschriften aus dem BTHG und Vorbereitung von Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber anderen Sozialleistungsträgern und Dritten
  • Fachberatung anderer Fachkräfte zu Fragen der Eingliederungshilfe nach dem SGB VIII und Mitwirkung in den verschiedenen Netzwerken zur EGH
  • Prüfung, Einschätzung und Bearbeitung bzw. Abwendungen von Kindeswohlgefährdungen in den Fällen der eigenen Zuständigkeit gem. §8a, §4 Abs.3 KKG und ggfs. §42 SGB VIII, sowie bei Bedarf Anrufung des Familiengerichts
Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Pahlke (Teamleiterin der sozialen Dienste) unter 02103/ 72-1588 bzw. barbara.pahlke@hilden.de.
 
Ihr Profil:
Diese Voraussetzungen müssen Sie zwingend mitbringen:
  • abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Sozialpädagogik / Sozialarbeit mit staatlicher Anerkennung oder in vergleichbaren Studiengängen wie Pädagogik / Erziehungswissenschaften, Kindheitspädagogik 
  • Führerschein der Klasse B und Bereitschaft zum Einsatz des eigenen PKW gegen Wegstreckenentschädigung nach dem Landesreisekostengesetz

Wir erwarten zudem:
  • Eine ausgeprägte fachliche Kompetenz in Bezug auf Kenntnisse der Entwicklungspsychologie im Kindes- und Jugendalters sowie deren Behandlungsmöglichkeiten, Kenntnisse der Strukturen sozialer Hilfesysteme sowie Kenntnisse im Bereich des Sozialrechts oder die Fähigkeit, sich diese kurzfristig anzueignen. Gute Deutschkenntnisse runden Ihr fachliches Profil ab
  • Eine ausgeprägte Methodische Kompetenz in Bezug auf Gesprächsführungstechniken, Konfliktmanagement und Krisenintervention
  • Eine weit überdurchschnittliche soziale Kompetenz im Hinblick auf Kommunikationsfähigkeiten sowie eine neutrale, offene und konstruktive Haltung im Umgang mit Menschen unterschiedlicher Lebensmodelle und Hintergründe
  • Eine grundlegende digitale Kompetenz hinsichtlich der Bedienung von Standardsoftware (Microsoft Office-Produkte) sowie die Fähigkeit, sich perspektivisch auch in Fachverfahren zurechtzufinden
Es gibt viele gute Gründe für eine Beschäftigung bei der Stadt Hilden! Neben einer zukunftssicheren beruflichen Perspektive, erwarten Sie familienfreundliche Rahmenbedingungen wie flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten, vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und ein motiviertes Team. Zusätzlich bieten wir kostenlose Unterstützungsangebote in schwierigen Lebenslagen durch ein externes Beratungsunternehmen, einen Klimazuschuss von 25 % zu Ihrem Deutschlandticket und vieles mehr.
 
Die Stadt Hilden setzt sich für Vielfalt und Inklusion ein. Wir begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Ethnie, geschlechtlicher Identität, Behinderung, Religion und Weltanschauung und sexueller Orientierung. Zudem fördern wir die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern unter Beachtung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Damit wir eine vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung beim Bewerbungsverfahren berücksichtigen können, geben Sie diese bitte im entsprechenden Feld des Bewerbungsformulars an.

Sie haben noch Fragen zu dem Anforderungsprofil, dem Bewerbungsverfahren oder der Stadt Hilden als Arbeitgeberin? Dann melden Sie sich gerne bei Frau Seeber unter Telefonnummer 02103/ 72-1168 bzw. bewerbung@hilden.de.
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Karriereportal bis zum 23.06.2024!