Sozialpädagoge*in bzw. Sozialarbeiter*in (m/w/d) für unseren Allgemeinen Sozialen Dienst

scheme image
Vielfältige Aufgaben und Perspektiven - gestalten Sie Ihre berufliche Zukunft und gemeinsam mit unseren über 1.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Hilden. Werden Sie Teil unserer Stadtverwaltung und leisten mit uns einen Beitrag für das Gemeinwohl und eine hohe Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger.

Sie sind gerne beratend und unterstützend für Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern und Angehörige tätig und möchten Ihren sozialpädagogischen Kenntnissen und Kompetenzen bei der Stadt Hilden aktiv einbringen? Sie haben Lust an fachlichem Austausch in einem engagierten Team? Dann haben wir die passende Stelle für Sie!

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Allgemeinen Sozialen Dienst eine*n
 
Sozialpädagog*in bzw. Sozialarbeiter*in (m/w/d)
 
Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Die Besetzung der Stelle im Rahmen einer Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich (Jobsharing - Aufteilung der Arbeitszeit auf den Vor- und Nachmittag oder die Teilung der Woche).
 
Die Eingruppierung richtet sich nach Entgeltgruppe S 14 TVöD SuE (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst - Soziales und Erziehung). Zudem wird eine monatliche SuE-Zulage i.H.v. 180 € brutto (Vollzeit) gezahlt.
Ihr Aufgabengebiet: 
Inhaltliche Schwerpunkte im Sachgebiet sind die Entwicklung von ressourcenorientierten Lösungsansätzen, die zielorientierte Steuerung von Hilfen, Sicherung des Kindeswohls, enge Zusammenarbeit im Team und Mitarbeit beim Ausbau der präventiven und sozialräumlichen Angebote.

Im Wesentlichen gehören folgende Tätigkeiten zu Ihren Aufgaben:
  • Stadtteilorientiertes Fall- und Familienmanagement in allen Fragen der Hilfe zur Erziehung nach SGB VIII
  • Anamneseerstellung und Fertigung von Stellungnahmen zur Vorbereitung von Familien- und Vormundschaftsgerichtsterminen
  • Beratung, Einzelfallhilfe, Krisenintervention, Einleitung von Erziehungshilfemaßnahmen nach §§ 27 SGB VIII und 41 SGB VIII mit ganzheitlicher Fallbearbeitung und Hilfeplanerstellung nach § 36 SGB VIII
  • Kurzfristige Überprüfung von Kindeswohlgefährdungshinweisen unter Einhaltung der Verfahrensstandards
  • Zusammenarbeit mit anderen Institutionen wie u.a. freien Trägern, Schulen, Kindertageseinrichtungen, Ärzten, Psychiatrien, Gerichten, Polizei
  • Stringente Aktenführung und Statistik
Bei Fragen rund um das Aufgabengebiet melden Sie sich gerne bei Frau Pahlke unter 02103/721588 bzw. barbara.pahlke@hilden.de.
Ihr Profil:
 
Diese Voraussetzungen müssen Sie zwingend mitbringen:
  • abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Sozialpädagogik / Sozialarbeit mit staatlicher Anerkennung oder in vergleichbaren Studiengängen wie Pädagogik / Erziehungswissenschaften, Kindheitspädagogik 

Wir erwarten zudem folgende Fähigkeiten und Kompetenzen:
  • Fachliche Kompetenz, insbesondere erste praktische Erfahrungen in der sozialen Arbeit, die Bereitschaft sich zeitnah in die einschlägigen Gesetze (SGB VIII etc.) einzuarbeiten und sich umfassende Kenntnisse und Methoden der Gesprächsführung und Beratung anzueignen (sofern diese Kompetenzen nicht vorhanden sind) und ein sicherer Umgang mit der deutschen Schriftsprache
  • eine ausgeprägte soziale Kompetenz, insbesondere sehr gute Kommunikationsfähigkeiten und die Bereitschaft mit Kooperationspartnern lösungsorientiert zusammenzuarbeiten, Verständnis für die Bedeutung interkultureller Kompetenzen und einen offenen und guten Zugang zu Klientel aller Altersgruppen
  • Persönliche Kompetenz, insbesondere ein hohes Maß an Eigeninitiative
  • Digitale Kompetenz, insbesondere Sicherer Umgang mit EDV, insbesondere den MS-Office-Produkten
  • Besitz des Führerscheins der Klasse B und die Bereitschaft, den eigenen PKW für dienstliche Fahrten zu nutzen
Es gibt viele gute Gründe für eine Beschäftigung bei der Stadt Hilden! Neben einer zukunftssicheren beruflichen Perspektive, erwarten Sie familienfreundliche Rahmenbedingungen wie flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten, vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und ein motiviertes Team. Zusätzlich bieten wir kostenlose Unterstützungsangebote in schwierigen Lebenslagen durch ein externes Beratungsunternehmen, einen Klimazuschuss von 25 % zu Ihrem Deutschlandticket und vieles mehr.
 
Die Stadt Hilden setzt sich für Vielfalt und Inklusion ein. Wir begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Ethnie, geschlechtlicher Identität, Behinderung, Religion und Weltanschauung und sexueller Orientierung. Zudem fördern wir die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern unter Beachtung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Damit wir eine vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung beim Bewerbungsverfahren berücksichtigen können, geben Sie diese bitte im entsprechenden Feld des Bewerbungsformulars an.

Sie haben noch Fragen zu dem Anforderungsprofil, dem Bewerbungsverfahren oder der Stadt Hilden als Arbeitgeberin? Dann melden Sie sich gerne bei Frau Seeber unter 02103 /721168 bzw. bewerbung@hilden.de.
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Karriereportal bis zum 16.06.2024!